8 Frauen

von Robert Thomas
Gastspiel
Society Players / theater hautnah e.V.

Acht Bühnenfrauen aller Generationen (von 21 bis 75) proben den Ausbruch aus dem Gefängnis weiblicher Rollenzuweisungen.
Der Plot scheint bekannt:
Bei einem gut-bürgerlichen Familienfest wird der Patriarch tot aufgefunden. Die Hinterbliebenen (ausschließlich weiblichen) Angehörigen und Bediensteten suchen den Täter und entlarven sich dabei gegenseitig als TäterInnen mit ihren Geheimnissen.
Die Regisseurin Gabriele Gysi und ihr Team aber dekonstruieren die konventionelle (männliche?) Kriminal- und Streitkultur zwischen den Extremen von Denunziation und egoistischer Kollaboration – wie sie noch den Film von François Ozon zur Berlinale 2012 und unseren Alltag prägt.
Auf der Bühne drehen die scheinbar klaren Konstellationen und Köpfe der 8 Frauen immer mehr durch. Die Konfrontation ihrer Gefühlswelten und Handlungsmotive macht sichtbar, wie leer die gesellschaftlich akzeptierten Rollenvorgaben und Selbsterklärungen sind. Wo die Frauen diesen Zwängen folgen, stolpern sie von einer in die nächste Lebenslüge. Wo sie aus diesen scheinbaren Sicherheiten aussteigen und ihre eigene Wahrheit annehmen, bilden sie neue Allianzen, finden Ihre Interessen und ein Stück zu sich. Indem die Darstellerinnen mit viel Humor aus ihren Rollen fallen und deren Lebenssimulation aufbrechen, entfesseln sie gemeinsam mit dem Publikum den Blick auf sich selbst. So ermöglicht „Acht Frauen“ die schauspielerische Entdeckung, was im eigenen Leben stimmig ist.

Darstellerinnen:
Verena Andresen, Rachel Brings, Morgane Chouzenoux, Claudia Jakobshagen, Marla Johst, Helene Ruthmann, Karin Seven, Marlene Tarlig

Regie: Gabriele Gysi

Unterstützt wird der Abend vom
Kostüm-Kollektiv eV., Karam Samhat, www.mandaro.de,
Jens Schulze, www.arbeiterfotografen.de und Rainer Blankenburg

Eintritt: 25 €, erm. 17 €

Premiere am Freitag, den 13.05.2022 um 20 Uhr
Die Premiere ist ausverkauft. Restkarten an der Abendkasse.
Weitere Vorstellungen:
Sa 14.05. / So 15.05.
Do 19.05. / Fr 20.05. / Sa 21.05. / So 22.05.
Mi 25.05. / Do 26.05. / Fr 27.05. / Sa 28.05. / So 29.05.
Beginn: 20 Uhr

Karten reservieren
Zum Spielplan

Scroll to Top