Transformations

tänzerische Reflektionen zum Wandel
Gastspiel
collapsetofraction
dance & performance collective Berlin

Copyright: Akkamiau

Die Welt ist im Wandel – schon immer. Der Klimawandel zeigt jedoch, dass die Erde auf dem Weg ist, sich in eine Erde ohne Menschen zu transformieren. Um zu überleben, muss die Menschheit sich mitwandeln. können Können wir das? Wie reagieren wir auf die Bedrohung und wie zeigt sie sich in unseren Körpern? Wie reagieren wir? Wie zeigt sich die Bedrohung in unseren Körpern?

Wir stehen unter Strom. Spannung. Toxischer Individualismus entfremdet uns voneinander und von der Natur. Doch diese entzieht sich immer wieder unserer Kontrolle, befreit sich, schlägt zurück. Das collapsetofraction collective Berlin erforscht, wo es „klemmt“ – in unseren Körpern, unserem Umgang mit ihnen, unserem Umgang miteinander und mit der Welt. In den daraus entstandenen Stücken Kipppunkt und Voltage, die im Rahmen von Transformations gezeigt werden, sieht man neurotisch kontrollierte und beherrschte Körper, die sich gegenseitig benutzen, ausnutzen und grob manipulieren. Sie wirken wie Maschinen oder steigern sie sich in ein achtloses Höher-Schneller-Weiter Streben hinein. Sie brechen zusammen. Stoßen an Grenzen. Und verfallen in Panik. Chaos.

Und dann? So schwer die Utopie von Besinnung, Behutsamkeit, Herunterfahren und Innehalten für die Menschheit umzusetzen sein mag – dürfen und müssen wir uns nicht erlauben, wenigstens von einer anderen Art des Seins zu träumen?

Copyright: Laura Isabella Stromp

Voltage:
Konzept/concept: collapsetofraction collective & Akkamiau
Choreographie/choreography: Calvin Bernauer mit/with Marlene Kahl, Paula Pröbrock und Canay Dörtyol
Tanz/dance: Paula Pröbrock, Clara Nicola Blaß, Marlene Kahl
Musik/music: Akkamiau
Licht/lights: Roy Funke, Daisy Payero

Kipppunkt:
Konzept/concept: Paula Pröbrock
Choreographie/choreography: Paula Pröbrock mit/with den Tänzer:innen/the dancers
Tanz/dance: Calvin Bernauer, Canay Dörtyol, Marlene Kahl
Musik/music: KING KVNG
Licht/lights: Roy Funke, Daisy Payero

Homepage: collapsetofraction.com

Eintritt: 15 €, erm. 10 €

Transformations – dance reflections on change

The world is changing and always has been. But climate change shows that earth is on its way to transforming into an earth without humans. To survive, humanity must transform with it. Can we? How do we respond to the threat and how does it show up in our bodies?

We are under voltage. Tension. Toxic individualism alienates us from each other and from nature. But nature escapes our control, frees itself, strikes back. The collapsetofraction collective Berlin explores where we are „stuck“ – in our bodies, how we treat them, how we treat each other and the world. Kipppunkt and Voltage, together forming Transformations, show neurotically controlled and dominated bodies using, exploiting, and grossly manipulating each other. They act like machines. They get worked up about a careless higher-faster-further striving. They break down. They meet their limitations. And panic. Chaos.

And then? As difficult as the utopia of reflection, cautiousness, reduction and regardfulness may be to implement for humanity – may we not and must we not allow ourselves to at least dream of another way of being?

Tickets: 15 €, 10 € (reduced)

Premiere am Samstag, den 11.06.2022 um 19.30 Uhr
Weitere Vorstellungen am Sonntag, den 12.06. um 14.00 Uhr und 19.30 Uhr

Karten reservieren
Zum Spielplan

Scroll to Top