Tanja Watoro

Tanja Watoro, geb. in Regensburg, absolvierte ihre Schauspiel-, Tanz- und Gesangausbildung an der Berliner Schule für Bühnenkunst.

2006 – 2012 Engagement bei der internationalen Theatergruppe „Teatro de los Andes“ in Bolivien. Mit dem Ensemble interpretiert sie u.a. die Rolle der Penélope in der „Odyssee“ auf verschiedenen bekannten internationalen Theaterfestivals in Chile, Argentinien, Brasilien, Kolumbien, Venezuela, Mexiko, Ecuador, Peru, Bolivien und Neuseeland, zu denen auch Regisseure wie Robert Wilson, Frank Castorf und Peter Brook kommen.

Mit ihrem 1-Personen Stück „Sterne ohne Himmel“ (von/mit Tanja Watoro) bekommt sie Einladungen nach Chile, Argentinien, Deutschland und Österreich.
Nach Ihrem Engagement in Bolivien arbeitet sie u.a. mit dem Wandertheater „Ton und Kirschen“ und für das Musik- und Tanztheater „Mein Touristenführer“ beim Kombinat in der Fabrik Potsdam.

Aktuell hat sie ein Engagement als Schauspielerin am Musiktheater Atze in Berlin.

Preise: 

2012 Internationaler Theaterpreis „Cumbre de las Américas“, Argentinien: 1. Preis für „Sterne ohne Himmel“ (von/mit Tanja Watoro) – beste Schauspielerin, bestes Stück, beste Regie.

2017 Filmpreis „Eduardo Abaroa“ für „Light in the cup“ (Rolle: Sonja) – bester Spielfilm, beste Regie, bestes Drehbuch, bester Schnitt. 

seit 2017 im Ensemble des tfk:
– „Sprichwörterabend” von Georges Schehadé, Regie: Anemone Poland, Rollen: Hélène und Oktavia
– „Die verkehrte Welt” von Ludwig Tieck, Regie: Anemone Poland, Rolle: Thalia
– „Die Vögel” von Aristophanes, Rolle: Nachtigall / Bote, Regie: Anemone Poland


Zur Übersicht

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutz

Scroll to Top